Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

DIY Ohrringe

Eine Anleitung für die Ohrringe Katharina

Da hab ich doch tatsächlich ein altes Schätzchen auf meinem Computer gefunden! Mit dem Löschen von meinem alten Block ist dieses kleine hübsche Goodie ganz in Vergessenheit geraten. Das möchte ich jetzt ändern. Vielleicht hast Du ja zuhause noch ein paar Piggy-Perlen, die unbedingt verarbeitet werden möchten. Einige kleine Blütenperlen brauchst Du noch und naja, auch so ein paar Resteperlen mehr auch noch ….. Die seitlich verwendeten langen Stäbchenperlen könnten beispielsweise durch Stränge aus Saatperlen oder mehrere kurze Stäbchen ersetzt werden, falls Du das angegebene Material gerade nicht hast.


Materialliste

Du brauchst:

12 Piggy-Perlen chalk white olivine coating, PG
12 tschech. Rundperlen 3 mm himmelblau, TR
2 Rundfacetten 6 mm black diamond, SR
4 tschech. Stäbchenperlen 20 mm atlas lila, ST
1g Miyuki Saatperlen 11/0 duracoat light pewter(4221), S11
1g Miyuki Saatperlen 15/0 duracoat sea green (4215), S15
4 Glasblumen 4×6 mm transparent dunkellila, BL
5 Twin-Beads jet khaki perl, TB
2 Ohrhaken silberfarben

Tools:
Fireline 6 lb 0,15 mm smoke
1 Fädelnadel #12 
1 Schere oder Thread Burner


Anleitung

Grafik1

Schritt 1

60 cm Faden abschneiden und einfädeln. 1 Stopperperle 10 cm vom Fadenanfang befestigen. 3 TB und 6 PG aufnehmen (jeweils durch das seitlich liegende Loch: 3 von der Außenseite und 3 von der Innenseite durchfädeln). Durch den 2. Fädelkanal der 3. TB zurückfädeln. 1 TB aufnehmen und durch den 2. Fädelkanal der 1. TB fädeln.


Grafik 2

Schritt 2

Durch den 1. Fädelkanal der 1. TB und die nächsten 2 TB und die 1. PG vorfädeln. 1 TR aufnehmen und durch die 6. PG und die anschließenden 3 TB vorfädeln.


Grafik 3

Schritt 3

1 S15, 1 S11 und 1 S15 aufnehmen, durch den 1. Fädelkanal der 1. TB stechen. 1 BL und 1 S15 als Wendeperle aufnehmen. Durch die BL und den 2. Fädelkanal der 1. TB fädeln. Durch die folgenden 3 S und den 1. Fädelkanal der 1. TB vorfädeln. 


Grafik 4

Schritt 4

Durch den 2. Fädelkanal der 2. TB fädeln. 1 S11 aufnehmen, durch den mittigen Fädelkanal der 1. PG stechen. 1 S11 aufnehmen und durch das mittige Loch der 2. PG stechen. 1 S11 aufnehmen und durch das mittige Loch der 3. PG stechen. 1 SR aufnehmen und durch das mittige Loch der 4. PG stechen, dadurch liegt die Rundperle zwischen den beiden Schalen der 3. und 4. PG. 1 S11 aufnehmen und durch das mittige Loch der 5. PG stechen. 1 S11 aufnehmen und durch das mittige Loch der 6. PG stechen. 1 S11 aufnehmen und durch den 2. Fädelkanal der 4. TB fädeln.


Grafik 5

Schritt 5

1 TR, 1 ST, 1 TR, 1 TB, 1 S11, 3 S15 und 1 S11 aufnehmen. Durch die Öse am 1. Ohrhaken stechen und durch den 2. Fädelkanal der neu aufgenommenen TB fädeln. 1 TR, 1 ST und 1 TR aufnehmen, durch den 2. Fädelkanal der 2. TB fädeln. Vorfädeln durch die 2., 1. und 4. TB, bis der Faden in Richtung ST aus der 4. TB austritt. 


Grafik 6

Schritt 6

Vorfädeln bis zum 2. Fädelkanal der im vorherigen Schritt neu hinzugefügten TB (Richtung ST). 1 S11, 1 TR, 1 S11, 1 BL und 1 S15 als Wendeperle aufnehmen. Durch die BL, S11, TR und S11 zurückfädeln. Durch den 1. Fädelkanal der TB stechen.


Grafik 7

Schritt 7

Vorfädeln, bis der Faden aus der TR über der 2. TB austritt.


Grafik 8

Schritt 8

3 S15 aufnehmen und durch die S11 nach der 2. TB stechen. 1 S15 aufnehmen und durch den 1. Fädelkanal der 3. TB fädeln. Den Faden über die Befestigungsfäden am unteren Ende der BL herumführen und durch den 2. Fädelkanal der 3. TB fädeln, Faden anziehen (dadurch richtet sich die Blume etwas auf). 1 S15 aufnehmen und durch die folgende S11 in Richtung 4. TB fädeln. 3 S15 aufnehmen und durch die TR nach der 4. TB fädeln. 1 S15 aufnehmen und durch die S15, S11 und S15 über der 1. TB fädeln. 1 S15 aufnehmen und durch die Startperle stechen. Den Faden dieser Runde moderat anziehen, dabei die neuen S15 zwischen die anderen Perlen schieben. Vorsicht: Nicht zu fest ziehen, sonst wölbt sich der Mittelteil nach vorne. Die Stopperle entfernen, Fadenenden zueinander fädeln, verknoten, vernähen und abschneiden. Den 2. Ohrring genauso anfertigen.


Das alte Layout

Nur so zum Spaß 😉

So sah das Freebie aus. Früher hießen diese Ohrringe Kwiami. Ich hab keine Ahnung, warum ich mal solch schräge Namen vergeben habe.

Da ich das alte Layout total überholt finde, hab ich kurzerhand den Blogartikel draus gemacht. Viel Spaß beim Nachfädeln!


Und das war es auch schon für heute 😉

Happy Beading!

Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.